Baustellenseite und Impressum

Immer wieder taucht die Frage auf, ob bei einer Internetseite, die sich als Baustelle darstellt, weil sie überarbeitet wird und einen entsprechenden Baustellenzusatz aufweist, ein Impressum erforderlich ist.

Das LG Düsseldorf hat mit Urteil vom 15.12.2010 (12 O 312/10) entschieden, daß eine solche Baustellenseite über ein Impressum nicht verfügen muß, wenn noch keine Inhalte hinterlegt sind, die für den Seitenaufrufer erkennbar wären.

Es genügt also der bloße Hinweis auf die Baustelle, ein Logo des Unternehmens oder eine ähnliche Kennzeichnung der aufrufbaren Seite, die nicht mit weiteren Inhalten bestückt ist.

Das Gericht geht davon aus, daß eine solche Baustellenseite keine wirtschaftlichen Interessen verfolgt, wenn und soweit gegenüber dem Seitenbesucher keine konkreten Leistungen angeboten werden und von dem Verbraucher auch keine weitere Information abgerufen werden könne.