Bilder aus facebook-Profilen auch in Personensuchmaschinen

Nach einem Urteil des OLG Köln vom 09.02.2010 (15 U 107/09) gibt der Benutzer eines facebook-accountes, der dort sein Profilfoto ungeschützt einstellt, dadurch gleichzeitig die zumindest schlüssige Zustimmung, daß das Bild auch in anderen Personensuchmaschinen verwendet werden darf.

In dem streitigen Fall hatte der Nutzer sein Bild bei facebook hochgeladen und dort bei den persönlichen Einstellungen die Sichtbarkeit für die Allgemeinheit uneingeschränkt zugelassen. Hierdurch wurde das Bild als eingbetteter Link in einer anderen Personensuchmaschine verwendet.

Wer also diese Folge vermeiden möchte, sollte sein Bild und ggfs. auch andere persönliche Daten, soweit er sie auf Plattformen eingibt, lediglich eingeschränkt für andere sichtbar freigeben. Das gilt aufgrund o.g. Entscheidung auch auf anderen Netzwerkplattformen.