Bundesfreiwilligendienst und Kindergeld – Unklarheiten bleiben offen

Während bislang Kinder, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten und ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr absolvierten, noch Anspruch auf das Kindergeld erheben konnten, ist eine gesetzliche Neuregelung für die Teilnahme an dem seit Wegfall des Zivildienstes begründeten Bundesfreiwilligendienstes oder des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes noch nicht zustande gekommen.

Aus diesem Grund fehlt eine gesetzliche Grundlage zur Gewährung des Kindergeldes in diesen Fällen.

Die Familienkassen der Arbeitsämter, die über die Kindergeldanträge zu entscheiden haben, wurden jetzt angewiesen, die Anträge in der Bearbeitung bis zum Vorliegen der Neuregelung ruhen zu lassen, da anderenfalls diese Anträge mangels derzeitiger gesetzlicher Anspruchsgrundlage zurückzuweisen wären.

Wer gleichwohl auf eine aktuelle Entscheidung über seine Anträge besteht, hat nach Ansicht der zuständigen Stellen anschließend keinen Anspruch mehr auf Abänderung der Entscheidung für den Zeitraum bis zur Änderung des Gesetzes.