ebay: Informationspflichten des Unternehmers gegenüber dem Vebraucher

Mittlerweile hat sich auch das LG Hannover in seinem Urteil vom 17.03.2010 (22 O 16/10) der Rechtsprechung angeschlossen, nach der Unternehmer bei ebay den Verbraucher selber darüber zu informieren hat, ob er den Vertragstext speichert und wie Eingabefehler behoben werden können. Der Unternehmer kann sich hierbei nicht nur auf die ebay-AGB berufen.

Das Gericht hält es nicht für ausreichend, daß der Kunde die Regelungen innerhalb der ebay-AGb findet, sondern die gesetzlichen Informationspflichten bestünden direkt in dem Rechtsverhältnis zwischen Unternehmer und Verbraucher und können daher nur durch entsprechende Hinweise auf den Auktionstexten erfüllt werden.