Energiekennzeichnung bei Waschmaschinen und Geschirrspülern

Seit dem 20.04.2012 sind auch im Internethandel für Geschirrspüler und Waschmaschinen die neuen Energieeffizienzklassen anzugeben, die Geräte im Rahmen des Internetauftritts deutlich lesbar zu kennzeichnen und den gelieferten Geräten das vorgeschriebene EU-Label beizufügen.

Ein Verstoß gegen diese Pflichten stellt ein entsprechendes Abmahnrisiko dar.

Da ich auf verschiedenen Angebotsseiten nach dem 20.04.2012 festgestellt habe, daß die Kennzeichnungen noch nicht umgesetzt wurden, weise ich für die Internethändler auf Folgendes hin:

Die Energieeffizienzklassen haben sich geänder und sind von den Herstellern entsprechend anzupassen.

Für Geschirrspülmaschinen und Waschmaschinen gilt:

Der Händler hat sicherzustellen, daß der Geschirrspüler/die Waschmaschine,

– der/die in einer Weise zum Verkauf, zur Vermietung oder zum Ratenkauf angeboten wird, bei der nicht davon auszugehen ist, dass der Nutzer das Gerät ausgestellt sieht, bei der Vermarktung mit den vom Lieferanten gemäß Anhang IV bereitzustellenden Informationen versehen sind;

– bei jeglicher Werbung neben den energie- oder preisbezogenen Informationen auch mit dessen Energieeffizienzklasse angegeben wird;

– in technischem Werbematerial neben den mit Informationen zu dessen spezifischen technischen Parametern auch dessen Energieeffizienzklasse angegeben wird.

Die in der ersten Ziffer genannte Anlage IV der jeweiligen EU-Regelung enthält die Informationen, die bereitzustellen sind, wenn nicht davon auszugehen ist, dass der Nutzer das Gerät ausgestellt sieht:

Das sind für Geschirrspüler folgende Informationen in lesbarer Schriftgröße und lesbarem Schrifttypus in eben dieser Reihenfolge:

a) Energieeffizienzklasse gemäß Anhang VI Nummer 1;

b) Nennkapazität in Standardgedecken für den Standardreinigungszyklus;

c) jährlicher Energieverbrauch (AE C ) in kWh/Jahr, berechnet gemäß Anhang VII Nummer 1 Buchstabe b und aufgerundet auf die nächste Ganzzahl;

d) jährlicher Wasserverbrauch (AW C ) in Liter/Jahr, berechnet gemäß Anhang VII Nummer 3 und aufgerundet auf die nächste Ganzzahl;

e) Trocknungseffizienzklasse gemäß Anhang VI Nummer 2;

f) Luftschallemissionen in dB(A) re 1 pW, auf die nächste Ganzzahl gerundet;

g) eine entsprechende Angabe, falls das Modell für den Einbau bestimmt ist.

Und das sind für Waschmaschinen:

a) Nennkapazität in kg Baumwolle für das Standardprogramm „Baumwolle 60 °C“ oder das Standardprogramm „Baumwolle 40 °C“, jeweils bei vollständiger Befüllung, wobei der geringere der beiden Werte maßgeblich ist.

b) Energieeffizienzklasse gemäß Anhang VI Nummer 1;

c) gewichteter jährlicher Energieverbrauch in kWh/Jahr, berechnet gemäß Anhang VII Nummer 1 Buchstabe c und aufgerundet auf die nächste Ganzzahl;

d) gewichteter jährlicher Wasserverbrauch in Liter/Jahr, berechnet gemäß Anhang VII Nummer 2 Buchstabe a und aufgerundet auf die nächste Ganzzahl;

e) Schleudereffizienzklasse gemäß Anhang VI Nummer 2;

f) maximale Schleuderdrehzahl beim Standardprogramm „Baumwolle 60 °C“ bei vollständiger Befüllung oder beim Standardprogramm „Baumwolle 40 °C“ bei Teilbefüllung, wobei der niedrigere Wert maßgeblich ist, sowie Restfeuchte beim Standardprogramm „Baumwolle 60 °C“ bei vollständiger Befüllung oder beim Standardprogramm „Baumwolle 40 °C“ bei Teilbefüllung, wobei der höhere Wert maßgeblich ist;

g) Luftschallemissionen beim Waschen und Schleudern im Standardprogramm „Baumwolle 60 °C“ bei vollständiger Befüllung in dB(A) re 1 pW, auf die nächstliegende Ganzzahl gerundet;

h) eine entsprechende Angabe, falls die Haushaltswaschmaschine für den Einbau bestimmt ist.