Entscheidung zum Wechsel von Ist- zur Soll-Besteuerung

Nachdem der BFH mit Urteil vom 10.12.2008 (IX R 1/08) entschieden hatte, daß ein rückwirkender Wechsel von der Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten entsprechend § 20 UStG zur Besteuerung nach vereinbarten Entgelten nach § 16 UStG bis zur formellen Bestandskraft der jeweiligen Jahressteuerfestsetzung zulässig ist und eine Bindungswirkung an die Auswahl erst ab Eintritt der formellen Bestandskraft der Steuerfestsetzung knüpft, hat das BMF mit Schreiben vom 01.10.2010 (IV D 3/S 7198/09 1002) angeordnet, daß entgegenstehende Anweisungen nicht mehr anzuwenden sind. Beruft sich der Unternehmer für vor dem 01.11.2010 ausgeführte Sachverhalte auf diese für ihn günstigere Verwaltungsanweisung, ist dies nicht zu beanstanden. Dies gilt sowohl für die Ausübung der Option als auch für den Widerruf der Option.