Gesundheitsbezogenen Angaben auf Lebensmittelverpackungen seit dem 14.12.2012

Händler, die – egal ob im Online- oder im stationären Handel – Lebensmittel vertreiben, haben darauf zu achten, daß seit dem 14.12.2012 lediglich diejenigen Angaben auf den Lebensmittelverpackungen enthalten sein dürfen, die die Verordnung der EU-Kommission 432/2012 vorgibt.

Alle Angaben, die in der Verordnung nicht genannt sind, dürfen auf den Verpackungen nicht mehr angegeben werden!

Hierbei geht es auch im gesundheitsbezogene Angaben, deren Nutzen durch allgemein anerkannte Untersuchungen oder Prüfungen beweisbar sein muß, damit mit ihnen überhaupt geworben werden darf. Teilweise sind neben den gesundheitsbezogenen Angaben genaue Wirkungshinweise zu geben.

Händler sollten sich also mit den Inhalten der Verordnung genaue befassen und vor allem prüfen, ob die Lebensmittel, die sie von ihren Lieferanten beziehen, auch die Voraussetzungen der zugelassenen Angaben auf den Verpackungen erfüllen. Verantwortlich ist der Händler, da er die Werbung mit den Produkten durch sein Angebot betreibt.