Grundpreis und Endpreis im Onlineshop

Nach § 1 I PAngV hat der Internet-Händler in seinem Shop für jeden Artikel den Endpreis anzugeben, der die Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile beinhaltet.

Werden Waren nach Volumen, Gewicht oder Stückzahl verkauft, ist auch der Grundpreis je Mengeneinheit anzugeben und zwar nach Ansicht des BGH in seinem Urteil vom 20.08.2009 (I ZR 163/06) entsprechend § 2 PAngV „in unmittelbarer Nähe des Endpreises“, so daß der Hinweispflicht nicht durch einen gesonderten Link genügt werden kann.

Der BGH verlangt vielmehr, daß der Kunde beide Preise gleichzeitig und auf einen Blick wahrnehmen kann.