Nutzung fremder Fotos / Bilder und Urheberrecht

Wer sich aus dem Internet Bilder herunterlädt, diese beispielsweise auf seiner website, in einem onlineshop, auf einer privaten Seite oder auf Werbematerial wie Flyern, Katalogen etc verwendet, der nimmt die dem Hersteller und Urheber des Bildes zustehenden Nutzungrechte in Anspruch.

Dem Urheber steht nach dem Gesetz das alleinige Nutzungsrecht an seinen Bildern zu. Dieses Recht kann er auf Dritte übertragen. Das setzt jedoch voraus, daß vor der Verwendung der Bilder auch die Genehmigung eingeholt wird. Selbst eine jahrelange Duldung durch den Urheber wird nicht als stillschweigendes Einverständnis angesehen.

Um so mehr gehen Urheber dazu über, denjenigen abzumahnen und aufzufordern, das Bild zu entfernen, der im Internet diese geschützten Bilder ungefragt für sich verwendet.

Viele Händler bei ebay, Amazon etc verwenden fremde Produktbilder, weil diese in Qualität und Farbe vermeintlich schöner sind als die eigenen und sich der Händler dadurch das Erstellen eigener Fotos für seine Verkäufe spart.

Da nach einem Beschluß des LG Köln vom 13.01.2010 (28 O 688/09) der Streitwert für ein ohne Zustimmung des Urhebers verwendetes Bild bei 6.000,00 € liegt, ergeben sich beträchtliche  Kosten in einem solchen Verfahren.