Telefaxnummer und Emailadresse in Widerrufsbelehrung nicht erforderlich

Nach einem Urteil des LG Frankfurt vom 04.12.2009 (3-12 O 123/09) ist der Händler nicht verpflichtet, in der Widerrufsbelehrung für seinen Onlineshop neben Name und Anschrift desjenigen, an den der Widerruf zu richten ist, auch eine Telefaxnummer und eine Email-Adresse anzugeben.

Der Händler wird also zu entscheiden haben, ob er aus Gründen der Kundenfreundlichkeit zumindest eine Emailadresse angibt oder sich auf den Standpunkt stellt, der Kunde möge sich die Informationen aus dem Impressum entnehmen.