Verwendung von Fotos durch „123people.de“

Das LG Hamburg hat durch Urteil vom 16.06.2010 (325 O 448/09) der Personensuchmaschine „123 people.de“ bestätigt, daß die anderweitig im Internet verwendeten und hochgeladenen Fotographien von Personen in dieser Personensuchmaschine verwendet werden dürfen, ohne das eine ausdrückliche Einwilligung der Personen eingeholt werden muß.

Auch in diesem Fall war das Foto ins Internet gelangt, in dem ein Dritter auf seiner website mit Zustimmung der betreffenden Person das Bild online gestellt hatte.

Das Urteil lehnt sich an die Entscheidung des BGH vom 29.04.2010 an, wobei auch zugunsten von 123 people.de berücksichtigt wurde, daß die website, auf der das Foto mit Zustimmung der Person hochgeladen worden war, für eine Suchmaschine optimiert wurde und darauf abzielte, im Internet gefunden zu werden.

Um derartige Folgen zu vermeiden ist nach Auffassung des Gerichtes die betreffende Person daher verpflichtet dafür Sorge zu tragen, daß die technischen Möglichkeiten, mit denen die Anzeige in Personensuchmaschinen unterbunden werden kann, tatsächlich auch genutzt wird.