Vom Vertrag zurücktreten statt nachbessern lassen

Die Kollegen Dr. Damm & Partner weisen darauf hin, daß nach einem Urteil des AG Köln vom 28.01.2010 (137 C 436/09) ein Kunde, der Verbraucher ist, von einem Kaufvertrag sofort zurücktreten kann, wenn der gekaufte Gegenstand Mängel aufweist und daher nicht vertragsgemäß ist. Er muß vorher keine Nacherfüllung durch den Verkäufer verlangen.

Allerdings sind dem Käufer die Nutzungsvorteile anzurechnen, die er mittlerweile aus der gekauften Sache gezogen hat, wenn eine dahingehende Vereinbarung getroffen worden sei oder sich aus dem Gesetz ergibt.

Der Hinweis findet sich hier bei Dr. Damm & Partner