Zentrales Testamentsregister 2012 eröffnet

Seit Anfang des Jahres wird bei der Bundesnotarkammer ein Zentrales Testamentsregister geführt.

Es handelt sich um eine Erweiterung der Zentralen Register, da die Bundesnotarkammer bereits das Zentrale Vorsorgeregster betreibt, bei dem das Bestehen von Vorsorgevollmachten, Betreuungs- und Patientenverfügungen angemeldet werden kann.

Bei dem Zentralen Testamentsregister werden Angaben zu notariell beurkundeten oder bei Gericht hinterlegten Testamenten, Erbverträgen und sonstigen erbrechtlichen Verfügungen gespeichert.

Dabei werden nicht die Inhalte der Regelungen gespeichert, sondern die Angaben darüber, wo sich die erbrechtliche Regelung befindet – wo sie verwahrt wird – sowie Daten über die Person des Erblassers.

Die Kosten der Registrierung, Verwaltung und späteren Verarbeitung sollen sich auf einmalig 15,00 € bzw 18.00 € belaufen.

Im Todesfall wird bei dem Zentralen Testamentsregister geprüft, ob dort sog. Verwahrangaben zu einer erbrechtlichen Regelung gespeichert sind. Hierüber erhalten das Nachlaßgericht und die Verwahrstelle Nachricht, damit die erbrechtlichen Verfügungen zeitnah umgesetzt werden können.